Miele Waschmaschine

Geschrieben von Thomas Reineking

Nachdem mein Hobbykeller mittlerweile recht gut ausgestattet ist, habe ich mich an ein erstes "Altgeräterettungsprogramm" gemacht. Zum einen wollte ich die Maschine nicht wegwerfen, zum anderen macht es mir unglaublich Spass, zumindest den Versuch zu wagen, so etwas wieder zum Laufen zu bekommen. Dies ist also ein erster Versuch:

Miele Holzbottichwaschmaschine Typ 55 mit Wringer J11

Das Baujahr ist zwischen 1945 und 1961 (laut Miele). Die Maschine ist seit 1998 in meinem Besitz und war offenbar schon Jahre vorher nicht mehr in Betrieb.

Mitte 2021 hab ich angefangen, sie zu zerlegen und zu restaurieren. Ziel war es, die Maschine in einen funktionalen Zustand zu bringen, es ging nicht darum, sie so neu wie möglich ausschauen zu lassen.

Der Zustand zu Beginn: Motor lief nicht, das Getriebe für das Drehkreuz und die Mangel lief nicht flüssig. Der Antrieb für die Mangel hing fest, ebenso die Mangel selber und die Umschaltung der Drehrichtung.

Der Holzbottich hat durch die lange Trocknung gelitten und ist (mit meinen Mitteln) nicht mehr dicht zu bekommen. Die Stahlreifen bedürfen noch einer fachgerechten Nacharbeit, in der Kunst der Fassherstellung und -bearbeitung bin ich aber sowohl wenig bewandert als auch leidlich untalentiert.

Aber grundsätzlich funktioniert die Maschine heute wieder. Einen stundenlangen Lauf würde ich dem Motor nicht mehr zumuten wollen, er hat, auch nach der Teilfusion mit einem Spendermotor, seine beste Zeit hinter sich.

Aber nachdem ich die Halbstern- oder Steinmetzschaltung einigermassen verstanden und die richtige Anschlusskombination der Wicklungen gefunden habe, dreht er zumindest zufrieden vor sich hin, gibt keine Rauchzeichen und wird nicht mehr wirklich warm.

Mal schauen, was mit dem guten Stück passiert. Sollte jemand Interesse an dem guten Stück haben (Deko- oder Schaustück), einfach mal melden.

Leider gibt es keine Bilder vom ursprünglichen Zustand. Hab ich komplett verpennt. Aber optisch hat sich soviel nicht geändert (gut, der Dreck der Jahrzehnte ist jetzt weg), von daher ist es nicht so schlimm!